Eine elektrische Kältemaschine ist eine einfache Variante einer Wärmepumpe und wird als solche modelliert: Strom als Input und Kälte und Abwärme als Output. Damit die Energiebilanz stimmt, muss ein Abwärmeexport modelliert werden.

Beachten Sie, dass die Abwärme auch als Input für eine andere Technologie wiederverwendet werden kann.

 

Zusammenfassung der Konfiguration

Energieträger

Energiebedarf

Imports

Exports

Versorgungs-technologien

Kühler

Elektrizität

 

X

 

(primär) Eingang

Abwärme

 

 

X

Ausgabe

Kühlung 10-20°C

X

 

 

Primäre Ausgabe

Einrichtung des Systems

 

Bei der Definition einer Wärmepumpe in Sympheny sind folgende Schritte zu beachten:

  • Festlegung der erforderlichen Energieträger (wie in der Tabelle unter dem Abschnitt "Übersicht der Einstellungen" angezeigt).

  • Definition der Inputs (in diesem Fall Strom) und der Outputs (in diesem Fall Abwärme) der Kältemaschine auf der Registerkarte Importe & Exporte.