Einführung

Die Modellierung von Sympheny erlaubt aufgrund der Struktur der Software eine sehr hohe Flexibilität. Dieser Leitfaden soll die Standardmethode zur Modellierung bestimmter Technologien aufzeigen. Er weist auch auf einige häufige Modellierungsfallen hin, die es zu vermeiden gilt. Wenn Sie völlig neu in Sympheny sind, empfehlen wir Ihnen einen Blick auf unser 30-minütiges Tutorial, um das Prinzip der Software zu verstehen, und/oder auf unseren User-Guide. Weitere Ressourcen finden Sie auch auf unserer Ressourcenseite.

Bei der Erstellung eines Systemdiagramms ist zu beachten, dass die Energiebilanz zu jeder Stunde stimmen muss, damit die Lösung machbar ist. Das bedeutet zum Beispiel, dass man bei der Modellierung einer PV-Anlage einen Export von erneuerbarem Strom hinzufügen sollte oder dass bei der Modellierung eines Systems, das Abwärme erzeugt, diese Abwärme exportiert (oder von einem anderen System vollständig wiederverwendet) werden muss.

Dieses Dokument soll so knapp wie möglich gehalten werden und ist daher keine Schritt-für-Schritt-Anleitung. Das bedeutet, dass einige einfache Schritte möglicherweise nicht angegeben werden. So wird beispielsweise davon ausgegangen, dass alle in den Beispielen benötigten Energieträger bereits definiert sind. Um sie zu definieren, gehen Sie einfach auf die Registerkarte "Energieträger" und klicken Sie auf "Neu hinzufügen". Denken Sie daran, dass die Kategorie des Energieträgers seine Farbe im Systemdiagramm bestimmt.

 

Wir sind ständig dabei, unsere Dokumentation zu verbessern. Zögern Sie nicht, uns mitzuteilen, wenn Sie eine bestimmte Technologie integriert sehen möchten oder wenn Sie Kommentare haben, indem Sie eine E-Mail an alice.chevrier@sympheny.com senden.